Net(t)working in Hamburg am 11. Juni 2014

Von Unwetterschäden, über XING, von Gummientchen und dem BPM-Club…

In der vergangenen Woche war ich wieder mal zu Besuch in meiner Lieblingsmetropole Hamburg. Es gab viel Zeit und Raum für’s Networking.

 

 

Während des BPM-Club-Treffens in Hamburg

Doch der Reihe nach:

Wegen des Unwetters, das an Pfingsten in NRW tobte und der darauf folgenden vielen Streckensperrungen, „strandete“ mein Zug zunächst in Köln. Gut, dass ich als Bahn-Vielfahrer den Comfort-Status habe. So konnte ich die Wartezeit von ca. zwei Stunden in der DB Lounge verbringen – bei bestem Service am Platz 🙂


In der Kölner DB Lounge

Glücklicherweise hatte ich trotz der Verspätung noch Zeit, meinen Termin bei der XING AG in Hamburg wahrzunehmen. Es gab ein herzliches Wiedersehen mit „meinen XING-Kontakten“. Mein Dank gilt insbesondere Maraike, die mir nicht nur interessante Einblicke in das Xpert-Programm gab, sondern darüber hinaus auch noch die XING-Dachterrasse zeigte.

Mit Maraike Reimer, Manager Community Programs der XING AG, auf der Dachterrasse der XING AG

Wenn ich schon in Hamburg war, dann gehörte auch etwas Sightseeing dazu, wenn auch dieses Mal nur sehr kurz.

 

 

Über die Ansicht am Jungfernstieg freue ich mich bei jedem Besuch in Hamburg

Am Abend des 11.06.14 fand unser BPM-Club-Treffen in Hamburg statt. Ich habe das Treffen moderiert. Zu Gast waren wir bei der intellivate, und zwar im Störtebekerhaus in der Süderstraße.

 

Die Badeentchen sind Teil der aktuellen Kampagne des Gastgebers intellivate

Während der Vorstellung der Agenda

Das BPM-Club-Treffen war sehr gelungen. Mike Hennig, Leiter
Finanzservice, HGV Hanseatische Gesellschaft für Verlagsservice GmbH, referierte über „Prozessanalyse und Prozesskosten – über die
Prozessanalyse zur Kostentransparenz“. Einige Teilnehmerstimmen können im BPM-Club nachgelesen werden.

Ja, dieser Tag war insgesamt für mich Networking „at it’s best“! Ich freue mich schon auf meinen nächsten Besuch in Hamburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.