Kennen Sie schon den BPM-Club, der deutschsprachigen Community rund um Prozessmanagement und Organisationsentwicklung?

Der BPM-Club ist die Community für Verantwortliche und Interessierte rund um Prozessmanagement und Organisationsentwicklung.

BPM steht für „Business Process Management“ (Prozessmanagement),

und ist ein Konzept, in dem es um die Analyse, Modellierung,
Optimierung und Steuerung von betrieblichen Abläufen geht. BPM-Tools
unterstützen diese Aufgaben. Strategisches und operatives
Prozessmanagement sind miteinander verzahnt.
Das BPM-Leitbild lautet:
„Strategie bestimmt Prozesse bestimmt Aufbaustruktur.“

Erfahrungsaustausch & Networking

Im BPM-Club fördern wir den Erfahrungsaustausch und die
Kommunikation rund um die Themen „Prozessmanagement“ und
„Organisationsentwicklung“. Mit regionalen Treffen in den einzelnen
Regionen Deutschlands, in Österreich und in der Schweiz bieten wir eine
DACH-weite Plattform, in der wir den Austausch von Gleichgesinnten
unterstützen. Erleben Sie Business-Networking in bester Atmosphäre!

Gestartet als Gruppe in XING hat der BPM-Club mittlerweile über 4.600
Mitglieder. Mit mehr als 200 regionalen Treffen haben sich bereits über
2.100 BPM-Interessierte zu den unterschiedlichsten Themen rund um
Prozessmanagement getroffen und Erfahrungen ausgetauscht.

Arbeitskreise

Auf Initiative der Community-Mitglieder wurden bereits mehrere
Arbeitskreise ins Leben gerufen, beispielsweise der CPO-Circle mit
aktuell ca. 50 BPM-Führungskräften. Im Arbeitskreis HR wurden die
Grundlagen für das Weiterbildungskonzept der BPM&O Akademie gelegt, welches mittlerweile in Kooperation mit der European Business
School angeboten wird. Der Arbeitskreis BPM-Excellence hat mit dem
Reifegradmodell EDEN Grundlagen für die erfolgreiche Einführung von
Prozessmanagement geschaffen.

Meine neue Rolle: Community-Manager und Moderator
Seit dem 16.07.13 bin ich Community-Manager und
Hauptmoderator im BPM-Club. Ich freue mich auf die weitere Arbeit für und
mit der Community.

Zur News des Gruppengründers, Sven Schnägelberger, geht es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.